Sechs Tote bei Familientragödie

Lake Havasu City - Im US-Staat Arizona hat ein 26-Jähriger die Mutter seiner Kinder und vier weitere Menschen erschossen. Dann kidnappte er die Kinder. Doch die Flucht endete auch für den Täter tödlich.

Anschließend floh er mit seinen beiden Kindern nach Kalifornien, wo er sich schließlich selbst tötete. Der 26-Jährige drang nach Polizeiangaben am Wochenende in das Haus in Lake Havasu City ein, in dem seine ehemalige Lebensgefährtin mit den beiden gemeinsamen Kindern im Alter von ein und vier Jahren lebte.

Er schoss um sich und tötete vier Menschen, darunter seine 23-jährige Exfreundin. Zwei weitere Menschen wurden verwundet, einer davon erlag später im Krankenhaus seinen Verletzungen. Stunden später fand die Polizei die Leiche des 26-Jährigen in der südkalifornischen Stadt Rancho Cucamonga. Allem Anschein nach hatte er sich selbst erschossen. Die beiden Kinder waren nach Angaben der Polizei körperlich unversehrt, sie befanden sich in der Obhut von Verwandten.

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare