Costa Brava

Sechs Menschen sterben bei Busunglück

+
Bei einem Busunglück an der Costa Brava sind sechs Touristen gestorben.

Barcelona - Aus ungeklärter Ursache ist ein Bus mit Touristen auch aus Deutschland in der Nacht an der Costa Brava verunglückt. Sechs Menschen starben.

39 Urlauber wurden nach Angaben der Rettungsdienste verletzt. Insgesamt saßen 64 Touristen im Fahrzeug, vor allem Niederländer, aber auch Deutsche und Briten. Der Reisebus war bei der Ortschaft San Pol del Mar nördlich von Barcelona von der Fahrbahn abgekommen, gegen einen Pkw geprallt und umgestürzt.

Das Auswärtige Amt (AA) in Berlin teilte am Morgen auf Anfrage mit, das Generalkonsulat in Barcelona bemühe sich um Aufklärung. Informationen über mögliche deutsche Opfer wurden zunächst nicht mitgeteilt. Nach Angaben des staatlichen spanischen Rundfunks RNE war die Ursache des Unglücks zunächst nicht bekannt. Der Bus hatte die Urlauber nach einem Besuch in Barcelona in ihre Hotels nach Blanes und Lloret de Mar zurückbringen sollen.

dpa

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Kommentare