Schweres Busunglück in Bolivien

La Paz - Bei einem schweren Busunglück im Zentrum Boliviens sind mindestens 25 Menschen ums Leben gekommen. Der Bus stürzte mehr als 80 Meter einen Abhang hinunter.

Weitere 44 Passagiere seien verletzt worden, als das Fahrzeug in der Region Cochabamba einen 85 Meter tiefen Abhang hinab gestürzt sei, berichteten nationale Medien am Sonntag (Ortszeit). 

Das Fahrzeug habe nach Polizeiangaben 21 Passagiere mehr als erlaubt transportiert.

Ursache des Unglücks sei nach ersten Erkenntnissen technisches Versagen gewesen. Bolivianische Busse gelten ebenso wie die im Nachbarland Peru als sehr unsicher. Sie sind oft veraltet, der Fahrstil ist riskant und die Straßen sind in schlechtem Zustand.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt

Kommentare