Schweres Erdbeben erschüttert Mexiko

+
Zwei schwere Erdbeben innerhalb weniger Wochen erschüttern Mexiko.

Mexiko-Stadt - Erneut hat ein schweres Erdbeben den Westen Mexikos erschüttert. Wie die US-Erdbebenwarte USGS mitteilte, erreichten die Erdstöße am Mittwochabend (Ortszeit) eine Stärke von 6,5.

Zunächst wurde eine Stärke von 7,0 gemeldet. Der Seismologische Dienst Mexikos gab die Stärke mit 6,4 an. Das Epizentrum lag laut USGS knapp 70 Kilometer nordwestlich von Lázaro Cárdenas im Bundesstaat Michoacán in einer Tiefe von 20 Kilometern. Über Schäden oder mögliche Opfer war zunächst nichts bekannt.

Der Erdstoß wurde auch in Mexiko-Stadt noch wahrgenommen. Viele Menschen verließen ihre Häuser. Seit einem schweren Erdbeben am 20. März wurden nach Angaben von Seismologen mehr als 300 Nachbeben verzeichnet. Das Beben mit einer Stärke von 7,4 hatte weiter südlich in Guerrero und Oaxaca zahlreiche Häuser zerstört oder beschädigt.

dpa

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare