19 Tote

Schwere Überflutungen in Thailand - Bilder

Schwere Überflutungen in Thailand - Bilder
1 von 28
Schwere Überflutungen in Thailand
Schwere Überflutungen in Thailand - Bilder
2 von 28
Schwere Überflutungen in Thailand 
Schwere Überflutungen in Thailand - Bilder
3 von 28
Schwere Überflutungen in Thailand
Schwere Überflutungen in Thailand - Bilder
4 von 28
Schwere Überflutungen in Thailand 
Schwere Überflutungen in Thailand - Bilder
5 von 28
Schwere Überflutungen in Thailand
Schwere Überflutungen in Thailand - Bilder
6 von 28
Schwere Überflutungen in Thailand 
Schwere Überflutungen in Thailand - Bilder
7 von 28
Schwere Überflutungen in Thailand 
Schwere Überflutungen in Thailand - Bilder
8 von 28
Schwere Überflutungen in Thailand 

Bangkok - Nach heftigen Regenfällen und Überschwemmungen im Süden Thailands sind bisher mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen.

Es gebe einen Vermissten, teilten die Behörden am Sonntag mit. Die Region werde weiter von heftigen Regenstürmen heimgesucht. Die Lage werde sich wohl erst zu Wochenbeginn bessern, erklärte die nationale Wetterbehörde. In den acht am schwersten betroffenen Provinzen sei mit Springfluten zu rechnen.

In der Festlandprovinz Nakhon Si Thammarat reichte das Wasser in einigen Gebieten bis zu den Dächern. Viele Straßen waren dort überflutet, der regionale Flughafen wurde geschlossen. Auf den Urlauberinseln Ko Samui und Ko Phangan saßen zahlreiche Touristen wegen annullierter Flüge fest. Auf dem Festland kam es zu Ausfällen im Zug- und Busverkehr.

Militärangehörige wurden mobilisiert, um in Not geratene Menschen mit Hubschraubern in Sicherheit zu bringen und dringend benötigte Hilfsmittel zu verteilen. Die 60-jährige Bapha Suthiphanya aus dem schwer betroffenen Distrikt Cha-uat in der Provinz Nakhon Si Thammarat verbrachte dort zuletzt drei Tage in einem behelfsmäßigen Schutzraum der Regierung. Sie musste ihre Wohnung verlassen: "Solche Wassermassen habe ich noch nie gesehen - und ich kann nicht schwimmen", sagte sie.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Abi-Mottowoche an der Eichenschule

Mit den Themen Festival, Horror und Kindheitshelden ging die Mottowoche der Scheeßeler Eichenschule zu Ende, die jedes Jahr die erste …
Abi-Mottowoche an der Eichenschule

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Freitag

Bremen - Länderspielpause bei Werder - entsprechend überschaubar ging es am Freitag auf dem Trainingsplatz zu. Lediglich neun Spieler standen auf dem …
Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Freitag

„Kunstgeflüster“ im Domgymnasium

Im Kunstforum des Verdener Domgymnasiums wurde in dieser Woche die Kunstausstellung „Kunstgeflüster“ eröffnet. Interessierte können dort bis Ende …
„Kunstgeflüster“ im Domgymnasium

Gymnasiasten feiern “Cirkus Abbigalli” im Rahmen ihrer Mottowoche

Mottoparty im Gymnasium – Frei nach der ProSieben Sendung Circus Halligalli gab es die “Cirkus Abbigalli” Party Showtime bis 12. Verkleidet als …
Gymnasiasten feiern “Cirkus Abbigalli” im Rahmen ihrer Mottowoche

Meistgelesene Artikel

Jungen fesseln Dreijährigen - dann steinigen sie ihn zu Tode

Jungen fesseln Dreijährigen - dann steinigen sie ihn zu Tode

Horror im Boeing-Flieger: Ägypten-Urlauber erleben Schock über den Wolken 

Horror im Boeing-Flieger: Ägypten-Urlauber erleben Schock über den Wolken 

Bluttat in Basel: Junge (7) auf Schulweg erstochen - Verdächtige 75-Jährige womöglich schuldunfähig

Bluttat in Basel: Junge (7) auf Schulweg erstochen - Verdächtige 75-Jährige womöglich schuldunfähig

Forscher bohren Loch in der Wüste -  dann passiert etwas Schreckliches

Forscher bohren Loch in der Wüste -  dann passiert etwas Schreckliches

Kommentare