Philippinen: Schweizer am Strand verschleppt

+

Manila - Bewaffnete haben auf den Philippinen einen Schweizer Staatsbürger entführt. Der 72-Jährige wurde am Sonntag von seinem privaten Strand in Zamboanga verschleppt.

Das teilten die Streitkräfte mit. Sein deutscher Begleiter habe entkommen können, sagte der örtliche Militärchef Benjamin Dolorfino am Montag. Der Schweizer lebt demnach seit 40 Jahren auf den Philippinen.

Die Kidnapper waren in drei Booten unterwegs. Dolorfino zufolge handelt es sich möglicherweise um Extremisten der Abu Sayyaf, die immer wieder mit Entführungen Lösgeld erpressen. Die Organisation entführte im Jahr 2000 die deutsche Familie Wallert und weitere ausländische Touristen.

dapd

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare