Schweiz sperrt Konten syrischer Regierungsmitglieder

Bern - Die Schweiz sanktioniert das brutale Vorgehen der syrischen Regierung gegen die Demonstranten. Der unabhängige Staat hat jetzt Vermögenswerte von syrischen Regierungsmitglieder eingefroren.

Die Schweiz hat Vermögenswerte führender Angehöriger der syrischen Regierung in Höhe von 27 Millionen Franken (22 Millionen Euro) eingefroren. Die Sperrung der Konten sei Teil der gegen Präsident Baschar Assad und 22 weitere Vertreter der Regierung in Damaskus verhängten Sanktionen, sagte die Sprecherin des schweizerischen Wirtschaftsministerium, Antje Baertschi, am Sonntag. Zuvor hatte die Schweiz bereits die Konten des libyschen Machthabers Muammar al Gaddafi, des ehemaligen ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak sowie des gestürzten tunesischen Machthabers Zine El Abidine Ben Ali eingefroren.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare