Schweinegrippe: Drastische Warnung der WHO

Peking - Die Verbreitung der Schweinegrippe wird in den kommenden Monaten laut der Weltgesundheitsorganisation massiv zunehmen und auch mehr Todesopfer fordern.

In vielen Ländern könnte sich die Fallzahl bald alle drei bis vier Tage verdoppeln, warnte der WHO-Direktor für die Region des westlichen Pazifik, Shin Young Soo. “Ab einem gewissen Punkt wird es so scheinen, als gebe es eine Explosion der Fallzahlen“, sagte Shin auf einer Tagung von Gesundheitsexperten in Peking. “Es ist sicher, dass es mehr Fälle und mehr Tote geben wird.“

Shin forderte die Regierungen zu raschem Handeln auf. Gleichzeitig warnte der WHO-Experte, dass vor allem Entwicklungs- und Schwellenländer gefährdet seien, zumal ihre Gesundheitssysteme nicht vorbereitet seien. Die WHO hat die Schweinegrippe zu einer globalen Seuche, einer Pandemie, erklärt. Bis vergangene Woche sind dem neuartigen Erreger laut der in Genf ansässigen Organisation fast 1.800 Menschen erlegen.

ap

Rubriklistenbild: © ap

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare