Schwedin (15) am Mont Blanc verunglückt

Paris - Eine 15-jährige Schwedin ist im Mont-Blanc-Massiv etwa 150 Meter in die Tiefe gestürzt und tödlich verletzt worden. Ihre 22 Jahre alte Schwester ist ebenfalls abgestürzt.

Sie habe aber schwer verletzt überlebt, teilte die Polizei in Chamonix am Donnerstag mit. Die jungen Mädchen waren mit ihrem 20 Jahre alten Bruder auf etwa 200 Meter Höhe vom Wanderweg abgekommen. Auf dem höchsten Berg Europas (4808 m) zwischen Frankreich und Italien kommt es immer wieder zu tödlichen Unfällen. dpa

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare