Schwedin (15) am Mont Blanc verunglückt

Paris - Eine 15-jährige Schwedin ist im Mont-Blanc-Massiv etwa 150 Meter in die Tiefe gestürzt und tödlich verletzt worden. Ihre 22 Jahre alte Schwester ist ebenfalls abgestürzt.

Sie habe aber schwer verletzt überlebt, teilte die Polizei in Chamonix am Donnerstag mit. Die jungen Mädchen waren mit ihrem 20 Jahre alten Bruder auf etwa 200 Meter Höhe vom Wanderweg abgekommen. Auf dem höchsten Berg Europas (4808 m) zwischen Frankreich und Italien kommt es immer wieder zu tödlichen Unfällen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Kommentare