"Schwarze Witwe" tötet dritten Mann

Moskau - Aus Eifersucht hat eine “Schwarze Witwe“ in Russland schon drei Männer ins Jenseits geschickt. Jedesmal wurde sie dafür verurteilt, danach schlug sie wieder zu.

Weil die 45- jährige Russin auch ihren dritten Gatten mit dem Messer erstach, verurteilte ein Gericht in der sibirischen Stadt Nowosibirsk sie wegen Mordes zu zwölf Jahren Gefängnis. Das sei schon die dritte Verurteilung, sagte der Richter am Donnerstag nach Angaben der Agentur Interfax.

Die Frau habe jedes Mal nach der Entlassung aus dem Gefängnis wieder geheiratet, dann aber aus Eifersucht zugestochen. Frauen, die ihre Männer töten, werden oft als “Schwarze Witwen“ bezeichnet - in Anlehnung an die gleichnamigen Spinnenweibchen, die ihre Männchen nach dem Liebesakt manchmal verspeisen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare