Schwan-Attacke: Mann ertrinkt in Fluß

Riga - Der wütende Angriff eines Schwans hat einen badenden Mann in Lettlands Hauptstadt Riga das Leben gekostet. Warum der Schwan derart aggressiv wurde, ist nicht bekannt.

Wie die Nachrichtenagentur BNS am Donnerstag berichtete, hatte der 32-Jährige zusammen mit seiner schwangeren Frau im Fluss Daugava im Stadtteil Sarkandaugava Abkühlung gesucht. Als ein in der Nähe schwimmender Schwan plötzlich die Frau attackierte, kam ihr der Ehemann zu Hilfe. Er wurde nun seinerseits von dem Vogel angegriffen.

Während die Frau aus eigener Kraft entkommen konnte, musste der Mann von anderen Schwimmern ans Ufer gebracht werden. Die Besatzung eines herbeigerufenen Krankenwagens konnte dort nur noch seinen Tod feststellen. Örtliche Ornithologen sagten später, dass der Schwan mit seiner Attacke möglicherweise ein nahe gelegenes Nest verteidigen wollte. Allein am vergangenen Wochenende sind in Lettland 17 Menschen ertrunken. Seit Anfang Juli notierten die Behörden 40 derartige Todesfälle.

dpa

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Kommentare