Tierschützer

Schutznetze nach Hai-Attacken in Australien eingeführt

+
Australiens Strände sollen sicherer werden.

Ballina - Zum Schutz vor Haien sind im Meer vor der australischen Ostküste Netze gespannt worden - als erster landete allerdings beinahe der Ministerpräsident des Bundesstaates New South Wales in den Maschen.

Ein als Hammerhai verkleideter Demonstrant ging bei der Vorstellung der neuen Maßnahme in der Kleinstadt Ballina am Freitag mit einem Netz auf Regierungschef Mike Baird zu. Der Mann wurde allerdings davon abgehalten, es Baird überzustülpen, und kurzzeitig festgenommen.

Die „smarten“ Netze mit akustischen Signalen, um Wale und Delfine abzuschrecken, sollen sechs Monate lang an fünf Stränden getestet werden. Es hatte mehrere Hai-Attacken vor Ballina gegeben. Der örtliche Bürgermeister sprach von negativen Auswirkungen auf den Tourismus. Aus der Bevölkerung gibt es teilweise Widerstand, weil in den Netzen auch andere Meerestiere hängenbleiben und verenden können.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Einzelkritik: Pavlenkas bestes Spiel

Einzelkritik: Pavlenkas bestes Spiel

Er wiegt 131 Tonnen! Schwertransporter rutscht in Straßengraben

Er wiegt 131 Tonnen! Schwertransporter rutscht in Straßengraben

Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela

Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela

Werder zu fahrlässig im Abschluss

Werder zu fahrlässig im Abschluss

Meistgelesene Artikel

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Vollverschleierte Frau will Nikab nicht ausziehen - und darf nicht einreisen

Vollverschleierte Frau will Nikab nicht ausziehen - und darf nicht einreisen

Kommentare