"Schutzengel" des Papstes gestorben

+
Camillo Cibin, der Sicherheitschef des Papstes ist gestorben.

Rom - Camillo Cibin, besser bekannt als “Schutzengel“ des Papstes, ist tot. Der langjährige Sicherheitschef des Vatikans starb laut ANSA am Sonntag im Alter von 83 Jahren in Rom.

Der Norditaliener hatte fast 60 Jahre für die Sicherheit des Papstes gesorgt. Unvergessen bleibt sein Einsatz bei dem Attentat auf Papst Johannes Paul II. am 13. Mai 1981. Cibin stürzte sich über die Absperrungen, um den türkischen Attentäter Mehmet Ali Agca aufzuhalten.

Zwei Jahre später bewahrte Cibin den Papst im portugiesischen Fatima vor einer Messerattacke. Erst im Alter von knapp 81 war Cibin im Juni 2006 in den Ruhestand getreten und hatte seinen Posten an Domenico Giani weitergegeben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Meistgelesene Artikel

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert

10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert

US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben

US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben

Schüsse bei Streit in China: Drei Tote, sechs Verletzte

Schüsse bei Streit in China: Drei Tote, sechs Verletzte

Kommentare