Schulleiter verhindert Schummelversuche - Abmahnung

Salzburg - Ein Schulleiter hat mit einem Störsender mögliche Schummelversuche seiner Schüler während dem Abitur verhindert und sich damit eine Abmahnung eingehandelt. Es hätte ihn auch schlimmer treffen können.

Der Schulleiter hat sich damit strafbar gemacht. Der Pädagoge wollte vermeiden, dass die Jugendlichen während ihrer Abiturprüfung im vergangenen Juni mit Smartphones Lösungen im Internet suchen, wie der ORF am Montag auf seiner Internetseite berichtete. Der Netzbetreiber bemerkte demnach die Empfangsprobleme und informierte die Behörde für Funküberwachung. Diese habe daraufhin rechtliche Schritte gegen den Schuldirektor eingeleitet. In Österreich ist es nur der Polizei und anderen Sicherheitsbehörden erlaubt, Funksignale zu stören. Der Direktor erhielt schließlich statt einer Geldbuße nur eine Abmahnung.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare