Schüsse im Streit um Schulden - Täter tot

Hannover - Ein 47-Jähriger hat seinen Geschäftspartner mit Schüssen lebensgefährlich verletzt. Es ging um Geld, genauer gesagt um Schulden. Doch statt seinen Plan umzusetzen ist der Täter selbst tot.

Im Streit um Schulden hat ein 47 Jahre alter Mann in Hannover seinen ehemaligen Geschäftspartner mit Schüssen lebensgefährlich verletzt und sich anschließend das Leben genommen. Der Täter hatte dem 56-Jährigen am Donnerstagabend am Hauseingang aufgelauert, teilte die Polizei am Freitag mit.

Als der Mann fliehen wollte, schoss er ihm mehrfach in den Unterleib. Nach einer Operation ist der Zustand des Mannes inzwischen stabil. Die Polizei fahndete mit einem Großaufgebot und einem Hubschrauber nach dem Täter.

Nach dem Hinweis eines Anwohners fanden Polizisten den Schützen schließlich am Freitagmorgen im Vorort Langenhagen auf einer Parkbank. Augenscheinlich hatte sich der Mann selber erschossen. Es gebe keine Hinweise, dass ein Fremder den Mann erschossen habe. 

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet

Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare