Schützin tot

Schülerin (14) schießt auf anderes Mädchen

Alpine - An einer Schule in einer Kleinstadt in Texas fallen Schüsse. Die Schützin ist tot. Als die Polizei eintrifft, kommt es zu einem weiteren Zwischenfall.

In einer Schule in Texas hat eine Schülerin am Donnerstag auf ein anderes Mädchen geschossen und es verletzt. Die Schützin habe sich anschließend selbst getötet, sagte Sheriff Ronny Dodson lokalen Medien. Neben der Toten sei eine Waffe gefunden worden.

Das Opfer kam verletzt ins Krankenhaus. Die Schule in dem 6000-Seelen-Ort Alpine im Westen des US-Bundesstaats wurde evakuiert. Zunächst war nach einem zweiten Schützen gesucht worden, das stellte sich allerdings später als Falschinformation heraus. Die genauen Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

Als die Polizei eintraf, kam es zu einem weiteren Zwischenfall. Aus der Waffe eines Polizisten habe sich versehentlich ein Schuss gelöst, sagte Dodson. Ein anderer Beamte sei am Bein getroffen worden. Zudem habe es an einer nahen Universität eine Bombendrohung gegeben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Jamaika-Sondierung: Trittin spricht von "Schmerzgrenze"

Jamaika-Sondierung: Trittin spricht von "Schmerzgrenze"

Simbabwes Militär verhandelt mit Mugabe

Simbabwes Militär verhandelt mit Mugabe

Die Queen und ihr Traumprinz feiern 70 Jahre Ehe

Die Queen und ihr Traumprinz feiern 70 Jahre Ehe

Feuerwehrübung in Sulingen 

Feuerwehrübung in Sulingen 

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

US-Senatskandidat: Weitere Belästigungsvorwürfe gegen Moore

US-Senatskandidat: Weitere Belästigungsvorwürfe gegen Moore

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Kommentare