Wirbel um Nackt-Protest gegen Stierkämpfe

+
Das spanische Model Elen Rivas lässt sich nackt von PETA ablichten, um ein Zeichen gegen den Stierkampf zu setzen.

London – Das neue Anzeigenmotiv der Tierrechtsorganisation PETA UK zeigt das spanische Model Elen Rivas nackt und mit einer blutigen Wunde. Das provokante Foto gefällt aber nicht allen.

Ein Stierkämpferspieß hat sich in ihren Rücken gebohrt. Daneben ist der Slogan „The Naked Truth: Bullfighting Is Cruel“ („Die nackte Wahrheit: Stierkampf ist grausam“) zu sehen. Das Motiv wurde jetzt als zu gewagt für das Magazin Traveller der Fluggesellschaft easyJet angesehen. PETA UK hatte gehofft, britische Touristen mit dieser Botschaft zum Boykott von Stierkämpfen aufzurufen, wenn sie in Spanien Urlaub machen.

„Mein Bild mag zwar ein provokantes Motiv sein, aber verglichen mit der blutigen, grausamen Realität der Stierkämpfe ist das gar nichts“, sagt Rivas. „PETA und ich wollen britische Touristen wachrütteln, sich nicht von der Propaganda dieser Industrie täuschen zu lassen. Es ist absolut nicht romantisch, Tiere zu Unterhaltungszwecken zu töten.“

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare