Tierschützer rasten aus

Entsetzen! Mann fängt Ratte und kettet sie wie Schwerverbrecher an

Taiwan - Das Foto einer angeketteten Ratte sorgt momentan für große Diskussionen im Netz. Ein Mann aus Taiwan richtete sie so zu, nachdem er sie in seiner Wohnung fand. 

Lee Wei-chin aus Taichung City hat das Foto, das bereits Tausende Male geteilt wurde, in einem sozialen Netzwerk in Asien veröffentlicht. Der Anblick der Ratte schockiert viele Menschen, denn: Die Pfoten stecken in zwei kleinen Öffnungen einer Metallplatte, ebenso der Kopf. Tierschützer rasten aus, zahlreiche User forderten die Freilassung des angeketteten Nagetiers, andere machten sich einfach nur über die Situation der Ratte lustig. 

Das Foto einer angeketteten Ratte sorgt momentan für große Diskussionen im Netz.

Wie die Daily Mail berichtete, fesselte ein Mann aus Taiwan sie auf diese Weise, nachdem er sie in seiner Wohnung gefangen hatte. 

Woher die Metallplatte und sogar kleine Ketten zum Anbinden der Ratte stammten, gab er nicht Preis. Allerdings versicherte er auf Twitter den Nager kurz nach der Aktion wieder freigelassen zu haben.  

fk

Rubriklistenbild: © © AsiaWire

Das könnte Sie auch interessieren

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Die Spitzenküche sucht Qualität vor Ort

Die Spitzenküche sucht Qualität vor Ort

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Baby nach drei Tagen im iranischen Erdbebengebiet lebendig geborgen

Baby nach drei Tagen im iranischen Erdbebengebiet lebendig geborgen

Kommentare