Schnitzel und Currywurst bleiben die Kantinen-Hits

Er machte Currywurst mit Pommes als "Kanzlerteller" bekannt: Gerhard Schröder lässt es sich in einer Kleingartenanlage schmecken. Foto: Hannibal/Archiv
1 von 6
Er machte Currywurst mit Pommes als "Kanzlerteller" bekannt: Gerhard Schröder lässt es sich in einer Kleingartenanlage schmecken. Foto: Hannibal/Archiv
Essen fassen: Bundespräsident Joachim Gauck in der Kantine einer deutschen "Patriot"-Raketenabwehrstaffel. Foto: Rainer Jensen/Archiv
2 von 6
Essen fassen: Bundespräsident Joachim Gauck in der Kantine einer deutschen "Patriot"-Raketenabwehrstaffel. Foto: Rainer Jensen/Archiv
Mittagessen in einer Kantine in Hamburg. Foto: Marcus Brandt/Archiv
3 von 6
Mittagessen in einer Kantine in Hamburg. Foto: Marcus Brandt/Archiv
Alles gesund: In der Küche eines Biohofes wird das Schulessen für eine Waldorfschule vorbereitet. Foto: Jens Büttner/Archiv
4 von 6
Alles gesund: In der Küche eines Biohofes wird das Schulessen für eine Waldorfschule vorbereitet. Foto: Jens Büttner/Archiv
Gourmet-Currywurst auf Porzellanteller - kreiert von Sternekoch Alfons Schuhbeck für das Betriebsrestaurant von Microsoft in München. Foto: Peter Kneffel/Archiv
5 von 6
Gourmet-Currywurst auf Porzellanteller - kreiert von Sternekoch Alfons Schuhbeck für das Betriebsrestaurant von Microsoft in München. Foto: Peter Kneffel/Archiv
Am Schnitzel kommt der Durschnitts-Kantinengast nur schwer vorbei. Foto: Bernd Thissen
6 von 6
Am Schnitzel kommt der Durschnitts-Kantinengast nur schwer vorbei. Foto: Bernd Thissen

Frankfurt/Main (dpa) - Wenn mittags der Magen knurrt, greifen die Deutschen in den Kantinen am liebsten zum Schnitzel.

Wenig überraschend belegt das panierte Stück Fleisch in der Liste der Lieblingsgerichte in den Betriebsrestaurants erneut den ersten Platz - vor der Currywurst mit Pommes und einem Teller Spaghetti Bolognese. Das hat das Catering-Unternehmen Compass Group bei einer Auswertung von 70 Millionen servierten Essen im Jahresverlauf herausgefunden.

"Der Appetit der Gäste orientiert sich an den Jahreszeiten und Außentemperaturen", teilte Compass mit Sitz im hessischen Eschborn mit. Exotische Gerichte und Salat seien an wärmeren Tagen gefragter. Wenn es kalt werde, griffen viele dagegen zu deftigen Gerichten wie dem heißen Eintopf.

Die Compass Group, nach eigenen Angaben der weltweit größte Catering-Konzern, serviert mit ihren insgesamt 16 000 Mitarbeitern rund 200 000 Essen pro Tag.

Das könnte Sie auch interessieren

„The Magic of Santana“ in der Verdener Stadthalle

„The Magic of Santana“, Europas bekannteste Santana-Tribute Band, legte in der Verdener Stadthalle einen fulminanten Auftritt hin. Das Publikum tobte …
„The Magic of Santana“ in der Verdener Stadthalle

Circus Roncalli in Bremen: So ist die neue Show Storyteller

Anmut und Atemberaubendes: Circus Roncalli hat am Mittwochabend auf der Bremer Bürgerweide vor ausverkauftem Haus die Premiere seines Programms …
Circus Roncalli in Bremen: So ist die neue Show Storyteller

Rekruten treten zum feierlichen Gelöbnis an

240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. Rund 1000 Besucher …
Rekruten treten zum feierlichen Gelöbnis an

Diese Weihnachtsdekoration liegt 2019 im Trend

Die meisten haben eine traditionelle Weihnachtsdekoration zu Hause - rote oder goldene Kugeln etwa. Die neuesten Trends lassen sich auch damit …
Diese Weihnachtsdekoration liegt 2019 im Trend

Meistgelesene Artikel

Mann verschickt Foto an seine Mama und merkt pikantes Detail nicht

Mann verschickt Foto an seine Mama und merkt pikantes Detail nicht

Südtirol: Gemeinde Martell von Lawine verschüttet - Die Lage ist weiterhin dramatisch

Südtirol: Gemeinde Martell von Lawine verschüttet - Die Lage ist weiterhin dramatisch

Mädels-Ausflug: Doch mit diesem Foto stimmt etwas rein gar nicht

Mädels-Ausflug: Doch mit diesem Foto stimmt etwas rein gar nicht

Studentin schickt Schlafzimmer-Foto an ihre Mama - und bemerkt pikantes Detail nicht

Studentin schickt Schlafzimmer-Foto an ihre Mama - und bemerkt pikantes Detail nicht

Kommentare