Unfälle, Schäden, Stromausfälle

Chaos in Chile: Schneesturm legt die Hauptstadt lahm

Ein Schneesturm hat die Einwohner von Santiago de Chile überrascht.
1 von 14
Ein Schneesturm hat die Einwohner von Santiago de Chile überrascht.
Ein Schneesturm hat die Einwohner von Santiago de Chile überrascht.
2 von 14
Ein Schneesturm hat die Einwohner von Santiago de Chile überrascht.
Ein Schneesturm hat die Einwohner von Santiago de Chile überrascht.
3 von 14
Ein Schneesturm hat die Einwohner von Santiago de Chile überrascht.
Ein Schneesturm hat die Einwohner von Santiago de Chile überrascht.
4 von 14
Ein Schneesturm hat die Einwohner von Santiago de Chile überrascht.
Ein Schneesturm hat die Einwohner von Santiago de Chile überrascht.
5 von 14
Ein Schneesturm hat die Einwohner von Santiago de Chile überrascht.
Ein Schneesturm hat die Einwohner von Santiago de Chile überrascht.
6 von 14
Ein Schneesturm hat die Einwohner von Santiago de Chile überrascht.
Ein Schneesturm hat die Einwohner von Santiago de Chile überrascht.
7 von 14
Ein Schneesturm hat die Einwohner von Santiago de Chile überrascht.
Ein Schneesturm hat die Einwohner von Santiago de Chile überrascht.
8 von 14
Ein Schneesturm hat die Einwohner von Santiago de Chile überrascht.

Ein seltener Schneesturm hat die chilenische Hauptstadt Santiago am Samstag ins Chaos gestürzt. Mehr als 250.000 Haushalte waren ohne Strom, es gab einen Toten und Verletzte. 

Ein seltener Schneesturm hat die chilenische Hauptstadt Santiago am Samstag ins Chaos gestürzt. Mehr als 250.000 Haushalte waren nach Angaben des Zivilschutzes am Morgen ohne Strom, da mehrere Leitungen durch umgestürzte Bäume und abgerissene Äste beschädigt wurden. Ein Mann verunglückte tödlich, zwei weitere Menschen erlitten Stromschläge durch abgerissene Leitungen. Viele Kinder hingegen genossen das ungewöhnliche Wetter, sie lieferten sich Schneeballschlachten oder bauten Schneemänner.

Die sieben Millionen Einwohner der chilenischen Hauptstadt leiden seit Tagen unter einem Kälteeinbruch mit Temperaturen unter dem Gefrierpunkt. Mehrere Fußballspiele mussten bereits verschoben werden. Laut dem Zivilschutz war der Schneesturm der heftigste seit zehn Jahren. Für die nächsten Tage wurde weiterer Schneefall vorhergesagt.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Oktoberfest in Wildeshausen

Beim Oktoberfest feierten am Samstagabend viele Besucher im Zelt im Krandel. Die Band heizte den Feiernden tüchtig ein.
Oktoberfest in Wildeshausen

"Klasse wir singen!" in Wildeshausen

Rund 1000 Kinder sangen am Donnerstag bei "Klasse wir singen!" auf dem Wildeshauser Marktplatz mit ihren Eltern und Lehrern.
"Klasse wir singen!" in Wildeshausen

Mofarennen des Racing Teams in Jeddingen

Das Racing Team Jeddingen gab am Samstag den Startschuss zum zweiten Mofarennen. Die Rennmofas knatterten fünf Stunden lang um die Wette und in der …
Mofarennen des Racing Teams in Jeddingen

Thänhuser Markt: Die Party am Samstagabend

Super! Thänhuser-Markt-Party in allen Zelten, da konnte der Veranstalter nicht meckern. Sowohl in den beiden großen Partyzelten, als auch auf der …
Thänhuser Markt: Die Party am Samstagabend

Meistgelesene Artikel

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Vollverschleierte Frau will Nikab nicht ausziehen - und darf nicht einreisen

Vollverschleierte Frau will Nikab nicht ausziehen - und darf nicht einreisen