Schneechaos über Großbritannien

+
Schneechaos in Schottland und Irland.

London - Ein Wintersturm hat am Mittwoch in Schottland und Nordirland Stromausfälle und ein Verkehrschaos angerichtet. Es gab zahlreiche Unfälle, eine Schülerin starb.

Schneechaos in Schottland und Irland.

Ein mit Schülern besetzter Bus kam 80 Kilometer südwestlich von Glasgow von der Straße ab und stürzte in einen Wasserlauf. Eine Schülerin kam ums Leben, drei weitere Jugendliche wurden nach Polizeiangaben schwer verletzt. Die Wetterverhältnisse seien “schrecklich“, sagte eine Sprecherin. Die winterlichen Verhältnisse sollten nach Angaben von Meteorologen noch den ganzen Tag andauern.

Schneechaos in Schottland und Irland.

Schneeverwehungen bis zu 50 Zentimetern und Blizzards wurden erwartet, insbesondere im schottischen Hochland. In Nordirland waren fast 50.000 Haushalte ohne Strom. Heftiger Wind und schlechte Sicht behinderten die Reparaturarbeiten. In der Nähe von Londonderry mussten 300 Menschen aus Fahrzeugen in Sicherheit gebracht werden, die im Schnee steckengeblieben waren.

DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Rund 50 Staats- und Regierungschefs bei Pariser Klimagipfel

Rund 50 Staats- und Regierungschefs bei Pariser Klimagipfel

Berg in Regenbogenoptik: Zu Gast am Rainbow Mountain in Peru

Berg in Regenbogenoptik: Zu Gast am Rainbow Mountain in Peru

Trendstoff der Saison: Schöner Schimmer mit Samt

Trendstoff der Saison: Schöner Schimmer mit Samt

Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz

Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz

Meistgelesene Artikel

Betrunkener tötet zwölf Fasane auf bestialische Weise

Betrunkener tötet zwölf Fasane auf bestialische Weise

So kreativ demonstrieren die Stuttgarter gegen einen weiteren Primark 

So kreativ demonstrieren die Stuttgarter gegen einen weiteren Primark 

Zugunglück von Meerbusch: Mögliche Ursache durchgesickert

Zugunglück von Meerbusch: Mögliche Ursache durchgesickert

Sturmböen von bis zu 160km/h: Wo es heute ungemütlich wird

Sturmböen von bis zu 160km/h: Wo es heute ungemütlich wird

Kommentare