Schnee verursacht Verkehrschaos in Moskau

+
In der Nacht fielen in Moskau 70 Prozent der durchschnittlichen Niederschläge für März. Foto: Yuri Kochetkov

Moskau (dpa) - Der bislang stärkste Schneefall dieses Winters in Moskau hat am Mittwoch den Verkehr weitgehend lahmgelegt. Am Flughafen Scheremetjewo wurden mehr als 90 Flüge gestrichen, Dutzende hatten Medienberichten zufolge Verspätung.

Ähnlich viel Schnee an einem 2. März fiel nach Angaben von Meteorologen zuletzt im Jahr 1966. Im Berufsverkehr der russischen Hauptstadt kam es zu stundenlangen Staus, weil die Autos sich durch 15 Zentimeter pappigen Neuschnee kämpften.

In der Nacht fielen in Moskau 70 Prozent der durchschnittlichen Niederschläge für März. Weiterer Schnee wurde erwartet. In den Tagen zuvor war es eher frühlingshaft gewesen.

Flugplan Scheremetjewo

Bericht und Video zu Staus

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Kommentare