Schmuggler verunglückt mit 1,6 Tonnen Hasch

+
Ein Drogenschmuggler ist in Nordspanien mit einem Lieferwagen und 1,6 Tonnen Haschisch (Archivbild) verunglückt.

Asparrena - Ein Drogenschmuggler ist in Nordspanien mit einem Lieferwagen und 1,6 Tonnen Haschisch an Bord verunglückt.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte der 35-Jährige in der Nähe der baskischen Ortschaft Asparrena auf der Autobahn die Gewalt über sein Fahrzeug verloren. Der Lieferwagen kam von der Fahrbahn ab, durchschlug die Leitplanke auf dem Mittelstreifen und stürzte auf der Gegenfahrbahn um. Mehrere Ballen Haschisch wurden über die Autobahn verstreut. Der Fahrer überstand den Unfall mit leichten Verletzungen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Kommentare