Schlechte Noten - da sollte der Hamster sterben

Warm Springs/USA - Ihr Sohn schrieb schlechte Noten in der Schule. Als Strafe soll eine Mutter ihren Sprößling gezwungen haben, seinen Hamster zu erschlagen. Jetzt sitzt die Frau in U-Haft.

Weil sie ihren Sohn als Bestrafung für schlechte Noten gezwungen haben soll, seinen Hamster mit einem Hammer zu erschlagen, ist eine Frau in den USA in Untersuchungshaft genommen worden.

Der Junge habe seinem Lehrer von der Tat berichtet, erklärte der Sheriff im Bezirk Meriwether im Staat Georgia am Donnerstag. Der Lehrer habe dann die Behörden informiert. Der 38-jährigen Mutter drohen nun Ermittlungen wegen Tierquälerei und Kindesmisshandlung.

apn

Rubriklistenbild: © dpa

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Meistgelesene Artikel

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare