Schiffsunglück im Persischen Golf: Viele Tote

Dubai - Beim Untergang eines Versorgungsschiffs für die Ölförderung im Persischen Golf sind vermutlich 30 Menschen ums Leben gekommen.

“Sie hatten keine Chance“, sagte der Geschäftführer des Schiffseigners, George Mathew , am Mittwoch in Dubai. “Ich denke nicht, dass es irgendeine Chance gibt, dass noch jemand am Leben ist.“

Die “MV Demas Victory“ wurde am Dienstag vor dem Hafen von Doha in einem Sturm von einer hohen Welle erfasst. “Sie ist in drei Minuten gesunken“, sagte Mathew. An Bord waren neun Besatzungsmitglieder und 26 Arbeiter. Fünf Besatzungsmitglieder, die zum Zeitpunkt des Kenterns an Deck waren, konnten gerettet werden. Alle anderen hielten sich zum Zeitpunkt des Unglücks in den Kabinen auf.

Bis Mittwoch wurde eine Leiche geborgen. Von den anderen Arbeitern und Besatzungsmitgliedern, die zumeist aus Nepal und Indien stammten, fehlte jede Spur. Die Besatzung hatte nach Angaben Mathews noch um Erlaubnis gebeten, in den Kanal zu fahren, der zum Hafen von Doha führt. Die Hafenbehörde wies das Schiff jedoch an, vor dem Kanal vor Anker zu gehen. 

ap

Rubriklistenbild: © dpa

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare