Schiffe kollidieren vor Tokio: sechs Vermisste

+
Rettungskräfte auf dem havarierten Frachtschiff.

Tokio - Bei einer Kollision zweier Frachtschiffe vor der japanischen Küste sind sechs Matrosen über Bord gegangen. Von den Japanern gab es zunächst keine Spur, wie die Küstenwache am Freitag bekanntgab.

In der Nacht waren rund 100 Kilometer südlich von Tokio ein japanischer 498-Tonnenfrachter mit einem unter der Flagge Sierra Leones fahrenden 2962-Tonnen-Schiff aus unbekannten Gründen kollidiert. Darauf kenterte der japanische Frachter. Die Küstenwache suchte mit Booten und per Flugzeug die Gewässer nahe des kieloben treibenden Schiffs nach den Vermissten ab. Die 13-köpfige Besatzung des größeren Frachters blieb unverletzt, wie lokale Medien meldeten.

dpa

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare