Mindestens 14 Tote

Schiff vor Malaysia gesunken

Kuala Lumpur - Erschreckende Nachricht: Ein Schiff mit mehr als 70 Menschen an Bord ist in Südostasien vor Malaysia gesunken. Laut Küstenwache gibt es zahlreiche tote und Verletzte.

Mindestens 14 Menschen kamen ums Leben, wie die Küstenwache am Donnerstag mitteilte. 20 Menschen wurden gerettet. Das Schiff sank aus zunächst ungeklärten Gründen vor der Küste von Sabak Bernam rund 100 Kilometer nördlich der Hauptstadt Kuala Lumpur. 

An Bord waren Indonesier, die zur rund 100 Kilometer entfernten indonesischen Insel Sumatra übersetzen wollten. Zehntausende Indonesier arbeiten in Malaysia auf dem Bau, in Restaurants und im Haushalt. In den Länder wird nahezu die gleiche Sprache gesprochen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Meistgelesene Artikel

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare