Schießerei auf Party - drei Tote

Auburn - Bei einer Party nahe der Universität von Auburn im US-Staat Alabama hat ein Bewaffneter das Feuer eröffnet. Drei Menschen wurden erschossen und drei weitere verletzt.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, eröffnete ein Bewaffneter während der Feier in einem Wohngebäude in der Nacht das Feuer. Augenzeugen zufolge gab es zuvor einen Streit, bei dem der Angreifer mit einer Flasche an den Kopf geschlagen wurde. Der mutmaßliche Täter sei bekannt und werde wegen Mordes gesucht, teilte die Polizei weiter mit. Unter den Opfern seien zwei ehemalige Football-Spieler der Universität. Einer der Verletzten habe eine Schusswunde am Kopf und sei noch in kritischem Zustand.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Meistgelesene Artikel

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert

10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert

US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben

US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben

Schüsse bei Streit in China: Drei Tote, sechs Verletzte

Schüsse bei Streit in China: Drei Tote, sechs Verletzte

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion