Schauspieler in Hollywood stimmen Tarifvertrag zu

+
Der Tarifstreit in Hollywood ist nach einjährigen Verhandlungen beendet.

Los Angeles - Nach fast einjährigen Tarifverhandlungen in Hollywood hat die Schauspielergewerkschaft SAG am Dienstagabend (Ortszeit) einem neuen Arbeitsvertrag zugestimmt.

Damit ist ein drohender Streik der Darsteller nun endgültig abgewendet worden. Der frühere Arbeitsvertrag der etwa 120 000 Filmschauspieler mit den großen Hollywoodstudios war bereits im Juli vergangenen Jahres ausgelaufen.

Nach einem Bericht der “Los Angeles Times“ stimmten 78 Prozent der SAG-Wähler für die Annahme des neuen Angebotes, das unter anderem Lohnerhöhungen von drei Prozent vorsieht und den Schauspielern eine Beteiligung bei der Verwertung ihrer Arbeit in einigen Internetbereichen garantiert. Mehr Geld bei der Weiterverwertung im Internet und auf DVD war einer der Kernstreitpunkte.

Der neue Vertrag wird bis 2011 laufen.

dpa

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand

Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand

Kommentare