Der Regen legt eine Pause ein - fast überall

+
Farbkleks im Stroh. Eine Mohnblume in einem sich wiegenden Gerstenfeld. Foto: Peter Steffen

Offenbach (dpa) - Heute ist es teils stärker bewölkt, in Südostbayern und allgemein am Alpenrand auch ganztägig bedeckt. Vom Allgäu bis zum Berchtesgadener Land muss mit schauerartig verstärkten und ergiebigen Niederschlägen gerechnet werden.

Sonst gibt es nur noch vereinzelt Schauer und Gewitter, teils aber mit Starkregen, meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach. In Richtung Westen und Norden bleibt es zumeist ganztägig trocken und die Sonne kann sich häufiger zeigen.

Die Höchstwerte liegen zwischen 15 Grad im Dauerregen am Alpenrand und 24 Grad Richtung Oder und Neiße. Es weht schwacher bis mäßiger, an der Küste frischer Wind aus Nordwest bis West.

Vorhersage für Deutschland

Mehr zum Thema:

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Meistgelesene Artikel

Pilot bricht Schweigen: „Ich habe Maddie gesehen“

Pilot bricht Schweigen: „Ich habe Maddie gesehen“

Brutal: Wild gewordener Hengst kämpft gegen Krokodil

Brutal: Wild gewordener Hengst kämpft gegen Krokodil

Mutmaßlicher IS-Terrorist gesteht vor Gericht

Mutmaßlicher IS-Terrorist gesteht vor Gericht

Streit ums virtuelle Facebook-Erbe: Gericht regt Vergleich an

Streit ums virtuelle Facebook-Erbe: Gericht regt Vergleich an

Kommentare