Schatz lag 300 Jahre unter Plumpsklo

+
Aus heiterem Himmel fand ein slowakischer Hausbesitzer unter seinem Plumsklo einen 300 Jahre alten Schatz.

Bratislava - Ausgerechnet unter einen Plumpsklo hat ein slowakischer Hausbesitzer einen vergrabenen Schatz gefunden.

Bei Umbauarbeiten entdeckte er ein Gefäß mit rund 1700 Münzen. Wie die staatliche Nachrichtenagentur TASR am Mittwoch berichtete, hatte der Mann das Plumpsklo an seinem Haus in der Gemeinde Surany (Region Nitra) niedergerissen, weil es längst nicht mehr zeitgemäß war und er sein Wohnhaus ausbauen wollte. Beim Graben habe er im Mai einen Meter unter dem Toilettenboden den vergrabenen Schatz entdeckt.

Experten des Regionalmuseums Nitra, denen er die Geldmünzen übergeben hatte, datierten diese auf den Zeitraum zwischen 1704 und 1707. Damals tobte in der Region ein vom ungarischen Adeligen Ferenc Rakoczy geführter Aufstand gegen die Habsburger. Den Experten zufolge darf der Mann laut slowakischem Gesetz fünf Prozent der Münzen behalten, der Rest muss an das Museum gehen.

dpa

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Kommentare