Reichste Menschen der Welt

Saudi-Prinz: "Von Forbes-Liste unterschätzt"

+
Der saudische Prinz Walid bin Talal ist erbost.

Istanbul - Prinz Walid bin Talal ist erbost über das diesjährige Forbes-Ranking. Grund: In der Liste steht er auf Platz 26 - er selbst behauptet jedoch, viel reicher zu sein.

Prinz Walid bin Talal (57), Milliardär und Mitglied der saudischen Herrscherfamilie, ist pikiert, weil er auf der „Forbes“-Liste der Superreichen diesmal nur auf Platz 26 gelandet ist. Sein Vermögen sei von dem US-Wirtschaftsmagazin „Forbes“, das alljährlich die reichsten Menschen der Welt auflistet, zu niedrig bewertet worden, empörte sich der Prinz in einer Erklärung, die sein Büro am Dienstag in Riad verbreitete. Der Milliardär hat über seine Firma Kingdom Holding Unternehmensbeteiligungen in aller Welt. Prinz Walid versteckt seinen Reichtum nicht. Er schwelgt gerne in Luxus und hat sich erst kürzlich einen nach seinem Geschmack ausgestatteten Airbus A380 als Privatflugzeug gekauft.

„Forbes“ hatte am Montag die aktuelle Liste der reichsten Menschen veröffentlicht. Darauf wird das Vermögen des Prinzen mit 20 Milliarden US-Dollar (rund 15,27 Mrd. Euro) angegeben.

dpa

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare