Kurz vor dem Start

Samsung-Smartphone fängt Feuer: Flugzeug in den USA evakuiert

+
Samsung rief sein Galaxy Note 7 zurück - Explosionsgefahr!

New York - Gut einen Monat nach Samsungs weltweitem Rückruf des Vorzeige-Smartphones Galaxy Note 7 wegen Brandgefahr hat US-Medien zufolge erneut ein solches Gerät Feuer gefangen - ausgerechnet in einem Flugzeug.

Kurz vor dem Start ist in den USA ein Flugzeug wegen eines überhitzten Smartphones evakuiert worden. Das Samsung Galaxy Note 7 eines Passagiers habe offenbar Feuer gefangen, teilte die Fluglinie Southwest Airlines am Mittwoch mit. Alle Insassen konnten die Maschine demnach ohne Probleme verlassen. Der Vorfall ereignete sich auf dem Flughafen von Louisville im Bundesstaat Kentucky. 

Samsung hatte sein neuestes Smartphone-Modell Anfang September zurückgerufen, nachdem die Akkus mehrerer Geräte beim Aufladen explodiert waren. Der mutmaßliche Besitzer des defekten Galaxy Note 7, Brian Green, hatte sein Handy nach eigenen Angaben im Zuge des Rückrufs bereits ausgetauscht. Zudem hatte er es nach Augenzeugenberichten vor dem Start ausgeschaltet. 

Der Schaden an dem Smartphone war derart groß, dass die Feuerwehr das genaue Modell laut Medienberichten zunächst nicht bestimmen konnte.

afp

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare