S-Bahnsurfer stirbt in Berlin

+
In Berlin ist ein S-Bahn-Surfer ums Leben gekommem. Foto: Thalia Engel

Berlin (dpa) - Ein S-Bahnsurfer ist am Samstagabend in Berlin ums Leben gekommen. "Das Unglück passierte am S-Bahnhof Nikolassee", sagte ein Sprecher der Feuerwehr am frühen Sonntagmorgen.

Der junge Mann wurde so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Sein Begleiter erlitt einen Schock und wurde von Sanitätern versorgt. Details waren zunächst nicht bekannt.

Unter S-Bahnsurfen versteht man das Festklammern an der Außenwand oder am Dach eines fahrenden Zuges, was extrem gefährlich ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Baby nach drei Tagen im iranischen Erdbebengebiet lebendig geborgen

Baby nach drei Tagen im iranischen Erdbebengebiet lebendig geborgen

Kommentare