Russland: Unglücksmaschine stammt aus Georgien

+
Die Absturzstelle im pakistanischen Karachi - alle Passagiere kamen ums Leben.

Karachi/Moskau - Das in der südpakistanischen Stadt Karachi abgestürzte Frachtflugzeug stammt nach Angaben des russischen Generalkonsulats aus der Kaukasusrepublik Georgien.

Erste Angaben der pakistanischen Behörden, dass die Iljuschin IL-76 einer russischen Fluglinie gehört, hätten sich nicht bestätigt. Das sagte Konsulatssprecher Alexej Senkow am Sonntag der Agentur Interfax. An Bord des Flugzeugs seien nach Informationen des Konsulats in Karachi ein Russe sowie sieben Bürger früherer Sowjetrepubliken gewesen, sie seien alle tot, sagte Senkow. Weitere Details nannte er nicht.

Die vierstrahlige Maschine war kurz nach dem Start vom Flughafen Jinnah auf eine Wohnanlage der größten pakistanischen Stadt gestürzt. Mindestens ein Arbeiter am Boden wurde verletzt. Das Flugzeug war aus den Vereinigten Arabischen Emiraten gekommen und sollte rund 31 Tonnen Hilfsgüter in die sudanesische Hauptstadt Khartum bringen. Es war der dritte Flugzeugabsturz in Pakistan in knapp fünf Monaten.

dpa

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare