Russland prüft drei mögliche Impfstoffe gegen Ebola

+
Russland will drei mögliche Impfstoffe gegen Ebola prüfen. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv

Moskau (dpa) - Im Kampf gegen Ebola forschen auch russische Wissenschaftler nach Regierungsangaben an möglichen Impfstoffen gegen das Virus.

Die drei Präparate sollten im Laufe des kommenden halben Jahres getestet werden, sagte Gesundheitsministerin Veronika Skworzowa im russischen Staatsfernsehen. Einer der Impfstoffe basiere auf einem Stamm von Ebola-Viren, die beiden anderen würden mit anderen Methoden entwickelt, sagte sie. Details nannte sie nicht. Um eine Ausbreitung der Krankheit in Russland zu verhindern, nähmen die Behörden jeden Monat Ebola-Kontrollen von rund 7500 Flügen vor, sagte sie zudem.

Mehr zum Thema:

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare