Russische Stadt verbietet Valentinstag

Moskau - Für Verliebte ist in der südrussischen Stadt Belgorod am Valentinstag kein Platz: Aus Sorge um die “spirituelle Sicherheit“ haben die Behörden alle Veranstaltungen abgesagt.

Die Universität verbot den Studenten am 14. Februar Feste, Discos und Konzerte, wie russische Medien am Montag berichteten. Der Zoo der 360-000-Einwohner-Stadt zog ein Angebot zurück, das Paaren ermäßigten Eintritt erlaubte. “Die Geschichte des Feiertags hat nichts mit unseren Traditionen zu tun“, begründete Grigori Bolotnow von der Regionsverwaltung die Entscheidung. Die einflussreiche russisch-orthodoxe Kirche hat keine eindeutige Position zum Valentinstag.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare