Russische Stadt verbietet Valentinstag

Moskau - Für Verliebte ist in der südrussischen Stadt Belgorod am Valentinstag kein Platz: Aus Sorge um die “spirituelle Sicherheit“ haben die Behörden alle Veranstaltungen abgesagt.

Die Universität verbot den Studenten am 14. Februar Feste, Discos und Konzerte, wie russische Medien am Montag berichteten. Der Zoo der 360-000-Einwohner-Stadt zog ein Angebot zurück, das Paaren ermäßigten Eintritt erlaubte. “Die Geschichte des Feiertags hat nichts mit unseren Traditionen zu tun“, begründete Grigori Bolotnow von der Regionsverwaltung die Entscheidung. Die einflussreiche russisch-orthodoxe Kirche hat keine eindeutige Position zum Valentinstag.

dpa

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare