Peinliches TV-Interview

Schönheitskönigin macht sich zum Gespött

+
Die Krone der russischen Schönheitskönigin. Inna Schirkowa, "Mirs. Russia 2012" hat ihren Titel nach einem peinlichen TV-Auftritt abgegeben.

Moskau - Zum landesweiten Gespött hat sich die russische Schönheitskönigin Inna Schirkowa in einem peinlichen TV-Interview gemacht und nun sogar ihre Miss-Krone abgegeben.

Die 23 Jahre alte Ehefrau des russischen Fußballnationalspielers Juri Schirkow (29) gab in dem Fernsehinterview mehrere unbedarfte Antworten. Die zweifache Mutter konnte unter anderem nicht sagen, ob sich die Erde um die Sonne dreht. Mehr als 4,7 Millionen Menschen klickten im Internet das Video mit dem Titel „Wenn man Geld hat, braucht man keinen Verstand“ an. Nun gab Inna Schirkowa ihren Titel „Mrs. Russia 2012“ zurück und kündigte an, nicht mehr an Model-Wettbewerben teilzunehmen, wie die Boulevardzeitung „Komsomolskaja Prawda“ am Mittwoch berichtete.

Für alle, die russisch sprechen, gibt es hier das Video ihres TV-Auftritts.

dpa

Die Wahl zur Miss Universe 2012

Schöne Welt: Die Wahl zur Miss Universe 2012

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Kommentare