Russen lassen Esel mit Fallschirm fliegen

Moskau - Eine nahezu unglaubliche Tierquälerei haben sich Russen mit einem Esel geleistet. Sie banden das Tier an einen Fallschirm und erlösten es trotz seiner Angstschreie nicht.

Ein Esel ist in Russland für eine Werbeaktion an einem Fallschirm in die Luft gezogen worden. Das vor Angst schreiende Tier sei an einem Strand auf der Halbinsel Taman am Asowschen Meer an einen Schirm gebunden und von einem Motorboot in die Höhe gerissen worden, berichteten russische Medien am Dienstag. Kinder hätten weinend zugesehen.

Erst nach einer halben Stunde sei der sichtlich benommene Esel wieder heruntergelassen und noch mehrere Meter über das Wasser bis zum Strand geschleift worden. Die Badegäste griffen den Berichten nach nicht ein, die Geschäftsleute bekamen aber Ärger mit der Polizei - ihnen drohen wegen Tierquälerei bis zu zwei Jahre Haft. Russische Medien kommentierten die Werbeaktion für Paragliding als “äußerst brutal“ und groben Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.

dpa

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Kommentare