Rumänien: Hungriger Bär tötet Bauern

+
Ein hungriger Bär hat einen rumänischen Bauern getötet.

Idicel Padure - Ein hungriger Bär hat einen rumänischen Bauern getötet, als dieser das Tier aus seinem Maisfeld vertreiben wollte.

Zu dem Angriff kam es am Donnerstag im Dorf Idicel Padure im siebenbürgischen Bergland, berichtete die rumänische Nachrichtenagentur Mediafax am Donnerstag. Das Maisfeld liege nur 50 Meter vom Haus des Bauern entfernt. Das 38-jährige Opfer wurde mit schweren Fleischwunden ins Krankenhaus gebracht, konnte aber nicht mehr gerettet werden.

In Rumäniens Bergen leben etwa 5000 Braunbären. Sie greifen immer öfter auch Campingtouristen an, weil sie in deren Zelten etwas Essbares vermuten.

dpa

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare