Rumänien: Hungriger Bär tötet Bauern

+
Ein hungriger Bär hat einen rumänischen Bauern getötet.

Idicel Padure - Ein hungriger Bär hat einen rumänischen Bauern getötet, als dieser das Tier aus seinem Maisfeld vertreiben wollte.

Zu dem Angriff kam es am Donnerstag im Dorf Idicel Padure im siebenbürgischen Bergland, berichtete die rumänische Nachrichtenagentur Mediafax am Donnerstag. Das Maisfeld liege nur 50 Meter vom Haus des Bauern entfernt. Das 38-jährige Opfer wurde mit schweren Fleischwunden ins Krankenhaus gebracht, konnte aber nicht mehr gerettet werden.

In Rumäniens Bergen leben etwa 5000 Braunbären. Sie greifen immer öfter auch Campingtouristen an, weil sie in deren Zelten etwas Essbares vermuten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Meistgelesene Artikel

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

Kommentare