Ins Rugby-Stadion gepinkelt - Australierin vor Gericht

Sydney - Nicht ein Mann, sondern eine Frau hat Ärger wegen unerlaubtem Pinkeln. Die Dame mit dem dringenden Bedürfnis steht deshalb jetzt in Australien vor Gericht.

Ein anderer Besucher filmte sie beim Pinkeln auf den Rängen eines Rugby-Stadions - jetzt muss eine Australierin deshalb vor Gericht. Die 44-Jährige müsse sich wegen Urinierens in der Öffentlichkeit verantworten, teilte die Polizei in Brisbane am Mittwoch mit. Die Frau saß am 6. Juli auf der Tribüne, als sie offensichtlich ein dringendes Bedürfnis verspürte. Sie zog an Ort und Stelle die Hose herunter, was ein Rugby-Fan ein paar Reihen hinter ihr sah, filmte und anschließend bei YouTube im Internet einstellte. Tausende sahen es dort - auch die Polizei. Sie ermittelte die Personalien der Frau anhand der Sitznummer.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare