Rotes Ordensband ist Schmetterling des Jahres 2015

+
Das Rote Ordensband ist Schmetterling des Jahres 2015. Foto: BUND/dpa

Düsseldorf (dpa) - Das Rote Ordensband ist Schmetterling des Jahres 2015. Das Insekt aus der Familie der Eulenfalter verschwinde in vielen Gegenden Deutschlands, teilte der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in Düsseldorf mit.

Die Einstufung auf der Roten Liste als gefährdet sei nur noch eine Frage der Zeit. Die Raupen des Schmetterling ernähren sich von Weiden- und Pappelblättern. Die Art leide darum unter dem Rückgang von Auenwäldern sowie feuchten Laub- und Mischwäldern mit vielen Weiden und Pappeln, hieß es weiter.

Das Rote Ordensband (Catocala nupta) hat grau-braune Vorderflügel, mit denen es an Baumrinde perfekt getarnt ist. Bei Gefahr zeigen die Tiere blitzschnell ihre roten Hinterflügel und schrecken den Angreifer so ab. Die Flügelspannweite beträgt bis zu acht Zentimeter. Die Schmetterlinge sind vorwiegend nachtaktiv.

Der "Schmetterling des Jahres" wird seit 2003 vom BUND und einer Stiftung seines nordrhein-westfälischen Landesverbandes gekürt.

BUND zu Rotem Ordensband

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare