Unglücksursache unklar

Orthodoxe Kirche brennt lichterloh 

+
Feuerwehrmänner versuchen die brennende Kirche zu löschen.

Ney York - Ein riesiger Kirchenbrand hat am Sonntagabend die Einwohner von New York aufgeschreckt. Rund 170 Feuerwehrmänner mussten anrücken.

Meterhohe Flammen schossen aus dem mitten in Manhattan gelegenen orthodoxen Gotteshaus nach oben, große Rauchwolken zogen über die US-Metropole. Rund 170 Feuerwehrmänner waren im Kampf gegen das Feuer im Einsatz.

Das Feuer brach nach Angaben der Rettungskräfte am Sonntag - dem Tag des orthodoxen Osterfestes - in der Kathedrale St. Sava aus. Ein Mensch sei verletzt worden. Angaben über die Unglücksursache wurden zunächst nicht gemacht.

Das Gotteshaus in der US-Metropole wurde 1850 erbaut, seit 1943 gehört es der serbisch-orthodoxen Kirche.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung

Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das Abschlusstraining am Dienstag

Das Abschlusstraining am Dienstag

Auf Schnee folgt Regen - Meteorologen warnen vor Sturmböen

Auf Schnee folgt Regen - Meteorologen warnen vor Sturmböen

Meistgelesene Artikel

Betrunkener tötet zwölf Fasane auf bestialische Weise

Betrunkener tötet zwölf Fasane auf bestialische Weise

So kreativ demonstrieren die Stuttgarter gegen einen weiteren Primark 

So kreativ demonstrieren die Stuttgarter gegen einen weiteren Primark 

Zugunglück von Meerbusch: Mögliche Ursache durchgesickert

Zugunglück von Meerbusch: Mögliche Ursache durchgesickert

Sturmböen von bis zu 160km/h: Wo es heute ungemütlich wird

Sturmböen von bis zu 160km/h: Wo es heute ungemütlich wird

Kommentare