Er ist so groß wie Manhattan!

Riesiger Eisberg bedroht Schiffe

+
Auf der Satellitenaufnahme der Nasa ist der Eisberg deutlich zu erkennen.

Antarktis - Ein Eisberg von der Größe Manhattans könnte zur Gefahr für die internationalen Schifffahrt werden! Der Koloss aus der Antarktis misst rund 87 Quadratkilometer und driftet nun Richtung Norden.

Er habe sich im Juli vom antarktischen Pine Island Gletscher gelöst und nehme nun durch die Amundsen-See Kurs auf internationale Routen der Schifffahrt, berichteten am Donnerstag britische Forscher der Universität Sheffield im Internet. Dass der kalte Riese vorher abschmilzt, sei unwahrscheinlich. "Ein Eisberg dieser Größe könnte ein Jahr oder länger überdauern und in dieser Zeit einen weiten Weg Richtung Norden zurücklegen und in der Nähe der Weltschifffahrtsrouten im Südlichen Ozean enden", sagte Robert Marsh von der Universität Southampton.

Der antarktische Frühling habe den Eisberg freigegeben, während des Winters habe er im Eis festgesessen, sagte Marsh. Zugleich räumte der Wissenschaftler ein, dass eine Kollision mit einem Schiff zwar durchaus denkbar, aber eher "ungewöhnlich" wäre. Eisberge dieser Größe brächen im Durchschnitt alle zwei Jahre vom antarktischen Eis ab, betonten die Forscher in Sheffield, die die Route des Eisbergs überwachen.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare