Riesige Staubwolke sorgt für Chaos in Sydney

+
Kaum zu erkennen: Die Oper von Sydney verschwindet fast in der roten Staubwolke.

Sydney - Ausgefallene Flüge und Notrufe wegen Atembeschwerden: Eine riesige rote Staubwolke ist über Sydney hinweg gezogen und hat in der australischen Metropole für chaotische Zustände gesorgt.

Eine riesige rote Staubwolke hat sich am Mittwoch über die australische Metropole Sydney gelegt und dort für Chaos gesorgt. Flüge fielen aus, der Fährverkehr war massiv beeinträchtigt, und bei den Rettungskräften gingen zahlreiche Notrufe von Menschen mit Atembeschwerden ein. Verletzt wurde niemand.

Bilder: Staub so weit das Auge reicht

Riesige Staubwolke sorgt für Chaos in Sydney

Die Schulen riefen dazu auf, Kinder mit Asthma oder ähnlichen Erkrankungen zuhause zu lassen. Der Staub, der sich in der Nacht über weite Teile von New South Wales legte, stammt von Wüstenstürmen im völlig ausgetrockneten Outback im Westen des Staats.

In diesem Ausmaß ist er allerdings sehr ungewöhnlich, genau wie die anderen Wetterphänomene der vergangenen Tage: Während einige Teile des Landes von schweren Hagelschauern heimgesucht wurden, gab es in anderen bereits eine außergewöhnlich frühe Hitzwelle.

AP

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare