Riesen-Waran verbreitet Angst und Schrecken

Riverside - Ein riesiger Waran hat in einem Wohnkomplex für Aufregung gesorgt. Anwohner stellten Vergleiche mit Godzilla an. Als das Tier eingefangen werden sollte, wurde es schließlich aggressiv.

“Die Bewohner sind ausgeflippt, weil das Tier wie Godzilla den Bürgersteig entlang gelaufen ist“, sagte ein Sprecher des Veterinäramts des Bezirks Riverside im US-Staat Kalifornien .

Mit einer an einem Stock gefestigten Schlinge habe eine Mitarbeiterin den eineinhalb Meter langen Waran eingefangen. Zuerst sei das Tier fügsam gewesen, doch dann habe es angefangen zu zischen. Gemeinsam mit einem Polizisten habe die Mitarbeiterin den Waran schließlich in einen Hundezwinger in ihrem Auto gesperrt, sagte der Sprecher des Veterinäramts.

Warane stammen aus Afrika sowie Asien und werden in Kalifornien als Jungtiere für rund 100 Dollar verkauft. Das Veterinäramt des Bezirks Riverside vermutet, dass das Tier entlaufen ist und hofft nun, dass sich sein Besitzer bald meldet.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Kommentare