Rentnerin aus Habgier gefangen gehalten

Indianapolis - Vermutlich wei sie an die Rentenschecks der alten Frau gelangen wollten, haben drei Menschen die demenzkranke Dame in eine kleine Kammer gesperrt.

Eine demenzkranke Rentnerin in den USA ist nach Angaben der Polizei mehrere Monate lang in einer winzigen Kammer festgehalten und misshandelt worden. Drei Personen wurden verdächtigt, die Frau aus Habgier eingesperrt zu haben, um an ihre monatlichen Rentenschecks zu kommen.

Wie die Polizei mitteilte, entdeckte ein Beamter das Opfer am Donnerstag in einem rund fünf Quadratmeter kleinen Vorratsraum ihrer Wohnung in Anderson im US-Staat Indiana. Die Frau sei extrem dünn und unterernährt und habe mehrere Blutergüsse am ganzen Körper, hieß es weiter. Ihr Zustand sei aber nicht lebensbedrohlich. Bei den Verdächtigen handelt es sich um einen 45-jährigen Mann, seinen 20-jährigen Sohn und dessen Freundin.

dapd

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Kommentare