Rentnerin aus Habgier gefangen gehalten

Indianapolis - Vermutlich wei sie an die Rentenschecks der alten Frau gelangen wollten, haben drei Menschen die demenzkranke Dame in eine kleine Kammer gesperrt.

Eine demenzkranke Rentnerin in den USA ist nach Angaben der Polizei mehrere Monate lang in einer winzigen Kammer festgehalten und misshandelt worden. Drei Personen wurden verdächtigt, die Frau aus Habgier eingesperrt zu haben, um an ihre monatlichen Rentenschecks zu kommen.

Wie die Polizei mitteilte, entdeckte ein Beamter das Opfer am Donnerstag in einem rund fünf Quadratmeter kleinen Vorratsraum ihrer Wohnung in Anderson im US-Staat Indiana. Die Frau sei extrem dünn und unterernährt und habe mehrere Blutergüsse am ganzen Körper, hieß es weiter. Ihr Zustand sei aber nicht lebensbedrohlich. Bei den Verdächtigen handelt es sich um einen 45-jährigen Mann, seinen 20-jährigen Sohn und dessen Freundin.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Kommentare