Rentner schmuggelt Geld im Frauenkorsett

Lörrach - Ein Rentner, der 150.000 Euro in einem Frauenkorsett an seinem Leib schmuggeln wollte, ist erwischt worden und muss nun mit einer Strafe rechnen.

In einem Frauenkorsett hat ein Rentner 150.000 Euro in die Schweiz schmuggeln wollen. Zöllner ertappten den 72- Jährigen im engen Korsett in einem Reisezug zwischen Freiburg und dem schweizerischen Basel, wie das Hauptzollamt Lörrach am Dienstag mitteile. Der Rentner trug unter seiner Kleidung 300 Banknoten zu je 500 Euro. Der Rheinland-Pfälzer muss nun mit einem Bußgeld rechnen. Er hätte das Geld vor der Reise beim Zoll anmelden müssen.

Bei Reisen zwischen Deutschland und der Schweiz müsse Bargeld im Wert von 10.000 Euro oder mehr dem Zoll schriftlich angemeldet werden, sagte ein Sprecher der Behörde. Dies gelte auch für Aktien und Schecks. Mit der Regelung soll Geldwäsche verhindert werden. Kommen Reisende der Meldepflicht nicht nach, kann das Geld beschlagnahmt werden. Zudem droht Devisenschmugglern den Angaben zufolge Bußgeld von bis zu einer Million Euro.

dpa

Grippewelle 2017: Die schlimmste Phase ist vorbei

Grippewelle 2017: Die schlimmste Phase ist vorbei

Jahresempfang des Kirchenkreises Syke-Hoya

Jahresempfang des Kirchenkreises Syke-Hoya

Leserinnen dokumentieren Umweltsünden in Sudweyhe

Leserinnen dokumentieren Umweltsünden in Sudweyhe

Feuer bei der Feuerwehr richtet Millionenschaden an

Feuer bei der Feuerwehr richtet Millionenschaden an

Meistgelesene Artikel

Flugzeug stürzt auf Einkaufszentrum

Flugzeug stürzt auf Einkaufszentrum

Sie starb bei einem Autounfall, jetzt rühren ihre Briefe das Netz

Sie starb bei einem Autounfall, jetzt rühren ihre Briefe das Netz

Mann will Spenden sammeln und stirbt bei Video-Marathon

Mann will Spenden sammeln und stirbt bei Video-Marathon

Verbotsschilder abgesägt - Mann stirbt bei Hai-Attacke

Verbotsschilder abgesägt - Mann stirbt bei Hai-Attacke

Kommentare