Rabatt-Portal wirbt mit vermisster Maddie

+
Maddie McCann im Jahr 2007. Ein Onlineportal hat mit einem Foto des vermissten Mädchens geworben.

London - Geschmackloser geht es kaum: Ein englisches Rabatt-Portal hat mit einem Foto der vermissten Maddie McCann auf seiner Internetseite für eine Billig-Reise geworben.

Wer derzeit auf die Internetseite des englischen Rabattportals "VoucherDigg" klickt, dem stockt der Atem. Dort wird mit einem Foto der seit 2007 vermissten Maddie McCann für einen 20-Pfund-Reisegutschein geworben. Unter dem Foto der Zusatz: "Beeil Dich, die Zeit ist begrenzt. Nimm deine Liebsten und genieße dein Leben".

Die Eltern von Maddie McCann sind einem Onlinebericht der Dailymail zufolge entsetzt und haben einen Anwalt eingeschaltet, um die pietätlose Werbeaktion zu stoppen.

Ob den Verantwortlichen bewusst war, dass es sich bei dem abgebildeten Mädchen um Maddie handelt, oder das ganze ein bedauerlicher Irrtum war, ist derzeit nicht bekannt.

Madeleine McCann war am 3. Mai 2007 im Alter von fast vier Jahren aus einer Ferienanlage im portugiesischen Praia da Luz verschwunden. Ihre Eltern starteten darauf eine beispiellose weltweite Suchaktion. Bis heute treten sie öffentlich auf und bitten um Hilfe.

vh

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Obama: "Es hängt alles von jungen Menschen ab"

Obama: "Es hängt alles von jungen Menschen ab"

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Kommentare