Drei Menschen getötet

Drei Tote bei Explosion in Wohnhaus in Frankreich

+
Ein Teil des Hauses stürzte in sich zusammen.

Reims - Vermutlich bei einer Gasexplosion sind am Sonntag in einem fünfstöckigen Wohnhaus der französischen Stadt Reims mindestens drei Menschen getötet und 14 weitere verletzt worden.

 Rund hundert Bergungsspezialisten, Feuerwehrmänner und Gas-Fachleute waren nach dem Unglück im Einsatz. Staatspräsident Francois Hollande sprach in einer Erklärung von einem schrecklichen Ereignis. Den Hinterbliebenen der Opfer sprach er sein Beileid aus.

Bei allen drei Toten handele es sich um Erwachsene, erklärte die Bürgermeisterin von Reims, Adeline Hazan. Der Vorfall werde weiter untersucht. Augenzeugen sprachen von einer gewaltigen Explosion, die das fünfstöckige Gebäude erschüttert habe. Die Fenster benachbarter Gebäude zerbarsten. Zehn der etwa 40 Wohnungen in dem Haus wurden durch die Explosion beschädigt.

ap

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare